Match!

Körperliche Aktivität und kardiovaskuläre Erkrankungen

Published on Jan 1, 2012in Bundesgesundheitsblatt-gesundheitsforschung-gesundheitsschutz0.94
· DOI :10.1007/s00103-011-1390-2
Jochen Hansel3
Estimated H-index: 3
,
Christof Burgstahler29
Estimated H-index: 29
,
A. Nieß
Abstract
Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems sind fur ungefahr 50% der Todesfalle in den westlichen Industrienationen verantwortlich. Korperliche Inaktivitat gilt als ein bedeutsamer kardiovaskularer Risikofaktor. Die vorliegende Arbeit gibt einen Uberblick uber die aktuellen Studien, die sich mit dem Stellenwert mangelnder korperlicher Aktivitat als Risikofaktor fur das Auftreten kardiovaskularer Erkrankungen befassen. Dabei wird auch darauf eingegangen, wie Umfang und Intensitat der korperlichen Aktivitat, das Alter, der spate Beginn der korperlichen Aktivitat und der Body-Mass-Index den Zusammenhang zwischen korperlicher Aktivitat und kardiovaskularen Erkrankungen beeinflussen.
  • References (57)
  • Citations (0)
References57
Newest
#1Daniel J. GreenH-Index: 67
#2Angela L. SpenceH-Index: 13
Last.Dick H. J. Thijssen (LJMU: Liverpool John Moores University)H-Index: 44
view all 5 authors...
#1Dick H. J. Thijssen (LJMU: Liverpool John Moores University)H-Index: 44
#2Andrew Maiorana (Curtin University)H-Index: 25
Last.Daniel J. Green (LJMU: Liverpool John Moores University)H-Index: 67
view all 6 authors...
Cited By0
Newest