Match!
Frank Reinhold
Technische Universität München
18Publications
1H-index
7Citations
Publications 18
Newest
#1Frank Reinhold (TUM: Technische Universität München)H-Index: 1
#2Stefan Hoch (TUM: Technische Universität München)H-Index: 1
Last.Kristina Reiss (TUM: Technische Universität München)H-Index: 16
view all 5 authors...
Abstract Instructional design research promotes interactive and adaptive scaffolds as features of educational technology. Mathematics education research can guide elaborated fractions curricula to develop basic fraction concepts while challenging the natural number bias. Thus, we developed theory-grounded interactive material for learning fractions providing scaffolds in an eBook. Evaluating both, curriculum and scaffolds, we split 745 high-achieving and 260 low-achieving 6th graders into three ...
Source
#1Frank Reinhold (TUM: Technische Universität München)H-Index: 1
Bei der Gestaltung und Evaluation von Lernumgebungen konnen psychologische Erkenntnisse uber Gedachtnisprozesse beimMenschen berucksichtigt werden. Grundlage aktueller Theorien zur Informationsverarbeitung beim Menschen bildet das Drei- Speicher-Modell in Verbindung mit der Theorie der dualen Kodierung, dem Arbeitsgedachtnismodell und der Schema-Theorie, die kognitive Prozesse innerhalb der drei Systeme erklaren konnen (Abschnitt 3.1). Aufbauend auf der Annahme einer beschrankten Kapazitat des A...
Source
#1Frank Reinhold (TUM: Technische Universität München)H-Index: 1
In diesem Kapitel werden die Ergebnisse der soeben beschriebenen Studie an Gymnasien und Mittelschulen dargestellt. Dabei werden zunachst die Testinstrumente auf der Basis anerkannter statistischer Gutekriterien evaluiert (vgl. Abschnitt 7.1). Im Anschluss daran werden die statistischen Auswertungsmethoden zur Quantifizierung der Treatment- Effekte unter Ruckgriff auf empirische Ergebnisse ausgewahlt und begrundet (vgl. Abschnitt 7.2).
Source
#1Frank Reinhold (TUM: Technische Universität München)H-Index: 1
In diesem letzten Kapitel werden zunachst die grundlegenden Ziele der Arbeit – auch innerhalb des gemeinsamen Forschungsprojektes ALICE:Bruchrechnen – nochmals ubersichtlich dargestellt (vgl. Abschnitt 8.1). Danach werden die sich daraus ergebenden Forschungsfragen rekapituliert und vor dem Hintergrund der empirischen Ergebnisse der durchgefuhrten Feldstudie soweit moglich beantwortet (vgl. Abschnitt 8.2). Im Anschluss daran wird die durchgefuhrte Studie mit Blick auf unterschiedliche Aspekte kr...
Source
#1Frank Reinhold (TUM: Technische Universität München)H-Index: 1
Das Kapitel umfasst eine detaillierte Darstellung der Feldstudie an Gymnasien und Mittelschulen, die zum Zweck der Beantwortung der im vorhergehenden Kapitel gestellten Forschungsfragen durchgefuhrt wurde. Dabei wird zunachst das der Studie zugrunde liegendeDesign erlautert und die Stichprobe beschrieben (vgl. Abschnitt 6.1). Anschliesend wird die Entwicklung der verwendeten digitalen Lernumgebung in Form eines iBooks sowie einer papierbasierten Kopie in Form eines Arbeitsbuches als gemeinsame A...
Source
#1Frank Reinhold (TUM: Technische Universität München)H-Index: 1
In diesem Kapitel werden die im theoretischen Teil der Arbeit dargestellten wissenschaftlichen Erkenntnisse im Hinblick auf die Entwicklung des Bruchzahlbegriffs im Speziellen sowie das Lernen mit multimedialen und digitalen Lernumgebungen im Allgemeinen zusammengefasst (vgl. Abschnitt 5.1). Anschliesend wird auf der Basis dieser Ergebnisse einModell zur Entwicklung digitaler Lernumgebungen in derMathematikdidaktik vorgeschlagen, das fur die Ausbildung tragfahiger Konzepte von Bruchzahlen konkre...
Source
#1Frank Reinhold (TUM: Technische Universität München)H-Index: 1
In diesem Kapitel werden fachdidaktische und psychologische Perspektiven uber die Entwicklung des Verstandnisses abstrakter mathematischer Konzepte diskutiert. Dabei wird aufbauend auf Piagets Theorie der kognitiven Entwicklung (Abschnitt 1.1) die Conceptual Change-Theorie (Abschnitt 1.2), insbesondere ihre Interpretation im Sinne des Rahmentheorieansatzes, als psychologische Perspektive erlautert und ihre Bedeutung fur das Lernen vonMathematik kritisch diskutiert. Im Anschluss wird mit der Betr...
Source
#1Frank Reinhold (TUM: Technische Universität München)H-Index: 1
In diesem Kapitel wird die Bruchrechnung auf der Grundlage von empirisch gewonnenen Erkenntnissen als herausforderndes Teilgebiet der Schulmathematik betrachtet. Dazu wird zunachst auf der Basis mathematikdidaktischer Ergebnisse uber die Beschaffenheit von Bruchen das Problemfeld der Bruchrechnung im schulischen Kontext beschrieben (Abschnitt 2.1). Im Anschluss daran wird der Natural Number Bias als mogliche Ursache fur zahlreiche Probleme bei der Zahlbereichserweiterung von den naturlichen Zahl...
Source
#1Frank ReinholdH-Index: 1
Source
#1Frank Reinhold (TUM: Technische Universität München)H-Index: 1
DigitaleMedien werden im Unterricht zu unterschiedlichen Zwecken eingesetzt. Das Kapitel beginnt mit einer kurzen Ubersicht uber bisherige empirische Untersuchungen zu einem solchenMedieneinsatz imMathematikunterricht, wobei auch auf die Ergebnisse vonMetaanalysen zuruckgegriffen wird 4.1. Im Anschluss werden drei Moglichkeiten von Tablet-PCs dargestellt, die uber die in Kapitel 3 dargestellten Vorteile multimedialer Lernumgebungen hinaus Lernprozesse weiter unterstutzen konnen.
Source
12